Tipps – Profilerstellung

Im Internet ist man immer gut beraten etwas MEHR als normalerweise zu lesen. So empfiehlt es sich zum Beispiel auch die Tipps auf dieser Seite etwas genauer zu studieren und eventuell sogar umzusetzen.

 

Die Profilerstellung – ein interessantes Profil ist die halbe Miete

    • Pseudonyme – Nicknamen – Usernamen I -
      Wie auch immer diese Bezeichnungen heißen mögen. Diese sind Ihre Visitenkarte zur Außenwelt. Achten Sie bei der Wahl Ihres Namens darauf, dass dieser auch zu Ihnen passt und die Neugierde der Zielperson wachsen lässt. “Bärchen”, “MisterLong”, “Autofreak” etc. mögen zwar der Wahrheit entsprechen, werden oftmals aber mit einem Schmunzeln oder sogar mit Ablehnung bestraft. Das Internet verurteilt gerne schon im Vorhinein.
    • Pseudonyme – Nicknamen – Usernamen II -
      Ganz wichtig ist auch, dass Sie Ihren Wunschnamen richtig schreiben. Es sei denn, es ist von Ihnen gewünscht, dass der Name falsch geschrieben für besondere Erinnerungen dienen soll.
    • Fotos I -
      Bei Fotos sollten Sie am Besten darauf achten authentisch zu sein. Ehrlich währt am Längsten. Schließlich wollen Sie bei einer echten Verabredung ja auch keiner falschen Person gegenüber stehen. Vermeiden Sie es, Bilder in Ihr Profil zu stellen, die zeigen, wie toll Sie vor fünf Jahren aussahen.
    • Fotos II -
      Stellen Sie mindestens zwei, noch besser drei Bilder von sich in Ihr Profil. Ein Bild sollte Sie auf jeden Fall mit einem Lächeln im Gesicht zeigen. Wer lächelt, hat oft schon gewonnen. Ein weiteres Bild sollte Sie entweder bei einer Lieblingsbeschäftigung oder zumindest in voller Größer zeigen. Achten Sie aber darauf, dass das Bild nicht von allzu weiter Entfernung aufgenommen wurde. Das dritte Bild sollte dazu dienen, den Gesamteindruck abzurunden. Wie gesagt, oftmals reichen sogar schon zwei Fotos. Je mehr Bilder Sie von sich reinstellen können, umso besser kann man sich einen Eindruck von Ihnen machen. Achten Sie aber auch darauf, dass diese Bilder nicht zu gestellt oder gar selbstverliebt wirken. Ja, ist schon schwierig so ein Profil – ich weiß…
    • Fotos III – VERMEIDEN SIE !! -
      Stellen Sie auf keinen Fall Bilder ein, die Sie zusammen mit anderen in vergnüglicher Runde zeigen. Evtl wollen Ihre Freunde oder Geschäftspartner gar nicht, dass diese auch zu sehen sind. Das kann theoretisch recht teuer und manchmal sogar richtig peinlich werden.
      Und bitte – sollten Sie einen teuren Wagen fahren – stellen Sie sich nicht demonstrativ vor, neben oder wie auch immer ans Auto. Das kommt a) nicht gut und b) könnten Sie auch Nachrichten von Menschen bekommen, die nur Ihre Kohle wollen.
      Genauso wenig sind Bilder interessant auf denen Sie sich lächerlich machen. Eine Flasche Alkoholika ist negativ belegt genauso wie die Sonnenbrille die Ihre Augen verdeckt. Das kommt nicht sehr persönlich rüber und macht Sie widerum uninteressant.
    • Selbstbeschreibung I -
      Schreiben Sie keine Romane (so wie ich hier)…
    • Selbstbeschreibung II -
      Schreiben Sie über sich selbst. Gehen Sie kurz (!!) auf Dinge oder Tätigkeiten ein, die Ihnen gefallen, was Ihnen sympathisch ist und vielleicht auch, warum Sie auf dieser Seite sind (weil Sie Single sind, ist ja wohl klar – also gehört das nicht in den Text!). Seien Sie mal kreativ. Schreiben Sie es in etwa so rein, wie Sie es mit Ihren besten Kumpels besprechen (lassen Sie das sexistische aber dabei weg).
    • Selbstbeschreibung III -
      Gedichte sind schwierig. Manche sind so toll, das man diese auch erwähnen kann. Nicht zu lang, weil dann zu wenig über Sie erzählt wird und der Gegenpart vielleicht nicht mehr weiter liest…

     

    GUTES GELINGEN !!